Stasi Propaganda

Soeben auf unserem Landeslieblingssender SF1: Werbepropaganda für Überwachungskameras, Biometrische Pässe und RFID-Implantate. (“Horizonte: Überwacht und ausgehorcht” Wiederholung vom 17.05.2009) Allgmeines Statement: Hätte man seinerzeit dieses und jenes Überwachungsinstrument gehabt, wäre dieses und jenes Attentat verhindert worden. Besonders pikant: Während einer Demonstration in der grossen Apfelstadt filmt die Polizei aus einem Hubschrauber aus die Umgebung nach möglichen “Gefahren”. Dabei wird auch ein Päärchen gefilmt, welches auf dem Dach eines Hochhauses gerade ein Date hat. Jetzt könnte man meinen, es genüge ein kurzer Blick, eine Notiz im Logbuch “Paar auf Haus 3B-F”. Danach weiter die Umgebung scannen. Denkste. Ganze 4 Minuten lag war die Kamera auf das Paar gerichtet. Statement der Polizei zu dieser unsauberen Aktion: “Naja, wir leben in der Zeit nach 9-11, da ist sowas halt normal, da muss man sich mit abfinden”.

Liebe Leute. Lest doch bitte einfach mal “1984” von George Orwell. Korrektur. Streicht das “bitte” aus dem letzten Satz. Das ist keine Bitte, sondern ein Befehl. Lest das Buch! Lest es! Und fragt euch dann, ob ihr das wirklich wollt. Ich wills nicht.

Comments are closed.